Kläranlage Tönning

Kläranlage Tönning

  • Tönn1
  • Tönn2
  • Tönn3
  • Tönn5
  • Tönn6
  • Tönn7
  • Tönn9

Auftraggeber: Stadt Tönning
Ansprechpartner: Herr Carstens Tel. (0 48 61) 205

Ausbaugröße: 11.500 EW

Maßnahmen: Neubau der Kläranlage und der Schlammbehandlung

  • Trockenwetterzufluss: 1.000 m³/d
  • Regenwetterzufluss: 180 m³/h
  • Nitrifikation/Denitrifikation: 2.600 m³
  • Anaerobbecken: 180 m³
  • RS-Denitrifikation: 180 m³
  • Nachklärung - Längsbecken:  2*800 m³

Investitionssumme: 3,0 Mio. Euro

Zeitraum: 2002 - 2010

Beschreibung:

Die Kläranlage wurde für Sommerbetrieb (11.500 EW) und Winterbetrieb (7.500 EW) konzipiert.

Rohabwasserpumpwerk, 1-straßige Rechenanlage, belüfteter Sand- und Fettfang, Belebungsbecken mit Zonen für die Rücklaufschlammdenitrifikation und biologische Phosphatelimination, Phosphat-Fällungsanlage mit Überwachung des Ablaufwertes, Denitrifikation, Nitrifikation, Nitrifikationszone mit Entgasung, Sauerstoffeintrag mittels Drehkolbengebläsen und feinblasiger Flächenbelüftung, 1 rechteckiges Nachklärbecken, Ablaufpumpwerk, ein weiteres Nachklärbecken.

Schlammeindickung mittels statischem Eindicker, Schlammentwässerung über eine Zentrifuge und Schlammverladung auf Container.

Ingenieurleistungen:
Vorplanung, Entwurfs- und Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung sowie örtliche Bauleitung für den Baulichen Teil, die Maschinen- und Verfahrenstechnische Ausrüstung sowie die EMSR-Technik.