Klärwerk Greifswald

Klärwerk Greifswald

  • luftbild
  • HGW2
  • HGW3

Auftraggeber: Abwasserwerk Greifswald
Ansprechpartner: Herr Krüger Tel.: (0 38 34) 53 25 40

Ausbaugröße: 80.000 EW

Maßnahme: Energetische Optimierung der Kläranlage (Neubau 2012); Erneuerung der Rechenanlage; Errichtung eines Klärschlammlagers; Sanierung der Faulung

  • 4 Hybrid-Gebläse mit 2 x 3.000 Nm³/h und 2 x 1.500 Nm³/h
  • 130 Plattenbelüfter ( insg. 260 m²)
  • 2 BHKW-Aggregaten mit je 210 kWel
  • Gasreinigung für 240 Nm³/h
  • Ergebnis: 100 % Eigenstromversorgung
  • 2 Rechen mit 5mm Spaltweite, Leistung bis zu 1.500 m³/h pro Straße
  • 1 Sandwäscher für 20 l/s

Investitionssumme: 2,7 Mio. Euro

Zeitraum: 2012 - 2021

Beschreibung:

Optimierung des Energieverbrauchs und der Eigenenergie-Erzeugung durch:

  • Ersatz der alten Drehkolbengebläse durch 4 Hybrid-Gebläse mit gutem Wirkungsgrad und optimierter O2-Eintragsregelung und der Ersatz der Belüfter durch Plattenbelüfter mit hoher Sauerstoffeintragsleistung
  • Ersatz der vorhandenen BHKW durch 2 Maschinen mit sehr guten Wirkungsgrad
  • Umbau der Heizungsverteilung incl. Wärmetauschern für die Faulbehälter
  • Anlage zur Reinigung des Faulgases
  • Erneuerung der Fettannahme

Erneuerung der Rechenanlage:

  • Erneuerung der beiden Rechen, Austausch der Paternosterrechen durch 2 Kettenumlaufrechen mit 5 mm Spaltweite
  • Erneuerung der Rechengutpressen
  • Erneuerung der Sandpumpen und des Sandwäschers
  • Renovierung des Rechenraumes
  • Erneuerung der dazugehörigen EMSR-Technik

Ingenieurleistungen:
Grundlagenermittlung, Vorentwurfsplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe, Bauoberleitung / Objektüberwachung sowie örtliche Bauleitung für den Baulichen Teil, die Maschinen- und Verfahrenstechnische Ausrüstung sowie die EMSR-Technik.